Presse
VP-NR Gahr: „FP-Gartlgruber sollte sich besser informieren!“
2009-07-20 | Presseaussendungen
Ein erhebliches Informationsdefizit ortet der Tiroler VP-NR Hermann Gahr bei FP-NR Gartlgruber in der Causa Railjet: "Gartlgruber behauptet, die Volkspartei habe eine gleichgültige Haltung zu einer Railjet-Haltestelle im Tiroler Unterland. Diese Aussage ist schlichtweg falsch! LH Günther Platter und sein Stellvertreter Anton Steixner stehen seit Monaten in Verhandlungen mit den zuständigen Stellen der ÖBB in Wien und haben auch bereits mit Infrastrukturministerin Bures diesbezüglich Kontakt aufgenommen, um möglichst rasch eine Entscheidung im Sinne der Unterländer Bevölkerung herbeizuführen."

"Auch ich habe mich in Wien bereits bei den zuständigen Stellen in der ÖBB dafür eingesetzt, dass schnellstmöglich ein Halt des Railjet im Unterland realisiert wird", erklärt Gahr. Mit einer Entscheidung sei in den nächsten Wochen zu rechnen, so der Abgeordnete.

Im Gegensatz zur FPÖ gehe die Volkspartei nicht mit irgendwelchen Fehlinformationen hausieren, sondern konzentriert sich auf die Durchsetzung Tiroler Interessen in Wien. "Ich rate der Abgeordneten Gartlgruber sich in Zukunft besser zu informieren, bevor sie mit irgendwelchen Anschuldigungen in die Öffentlichkeit geht, welche jeglicher Realität entbehren", stellt Gahr fest.

Auch die Behauptungen Gartlgrubers zur Unterinntaltrasse stoßen bei Gahr auf Unverständnis: "Ich wundere mich sehr, dass die Blauen jahrelang gegen dieses Projekt aufgetreten sind und nun, nachdem das Projekt Unterinntaltrasse schon längst auf Schiene ist und die Fertigstellung dieses Projektes im Plan liegt, fühlt sich die Abgeordnete Gartlgruber plötzlich bemüßigt, Ratschläge zu geben und die rasche Fertigstellung zu fordern", so Gahr.
VP-NR Gahr: „FP-Gartlgruber sollte sich besser informieren!“
VP-NR Gahr: „FP-Gartlgruber sollte sich besser informieren!“
VP-NR Gahr: „FP-Gartlgruber sollte sich besser informieren!“