Presse
Gahr: Der Schutzwald - unverzichtbarer Schutz unseres Landes und seiner Menschen
2019-01-16 | Presseaussendungen

"Die Wettersituation der letzten Tage und Wochen in unserem Land hat gezeigt, wie wichtig der Schutzwald in Österreich ist: denn der Schutzwald in Kombination mit den technischen Maßnahmen ist für die Lawinensicherheit in den Alpentälern von unverzichtbarer Bedeutung. Gerade angesichts der enormen Schneemassen, die in den letzten Wochen in Teilen des Landes wie etwa in Tirol und Vorarlberg, in Salzburg, der Steiermark, Oberösterreich und Niederösterreich zu bewältigen waren, hat der Schutzwald noch größere Katastrophen verhindert." Das sagt ÖVP-Rechnungshofsprecher Abg. Hermann Gahr anlässlich der heutigen Sitzung des Rechnungshofausschusses, wo auch ein Prüfbericht zur Schutzwaldbewirtschaftung bei den Bundesforsten beraten wurde.

Gahr: "Der Schutzwald ist ein großer und wichtiger Teil der österreichischen Wälder. Er unterliegt einer besonderen Beobachtung, um sicherzugehen, dass die Schutzfunktion auch aufrecht ist." Denn Schutzwälder sind für die Sicherheit des menschlichen Lebensraumes in Österreich von hoher Bedeutung. Nach dem Forstgesetz stehen sie unter besonderem Schutz. Die Eigentümer/innen haben dafür Sorge zu tragen, "dass ihre Erhaltung als möglichst stabiler, dem Standort entsprechender Bewuchs mit kräftigem inneren Gefüge bei rechtzeitiger Erneuerung gewährleistet ist", zitiert Gahr aus dem Gesetz und verweist explizit darauf, "dass technische Schutzmaßnahmen aufgrund der hohen Kosten keine Alternative zur Erhaltung und Sanierung der Schutzwälder darstellen."

"Ministerin Köstinger hat in den letzten Tagen immer wieder darauf hingewiesen, von welcher Bedeutung der Schutzwald ist - er sichert Siedlungen, Wirtschaftszonen, kritische Infrastruktur und Verkehrsachsen in Österreich. Er ist aber auch ein wichtiger Faktor für unseren Tourismus, gerade in den Schigebieten. Daher ist die Pflege des Schutzwaldes maßgeblich - damit der Wald auch tatsächlich schützt und nützt", so Gahr.

Die nötigen Maßnahmen zur Bewirtschaftung der Schutzwälder werden von der Wildbach- und Lawinenverbauung des Nachhaltigkeitsministeriums in Zusammenarbeit mit den Landesforstdiensten und den betroffenen Gemeinden umgesetzt. Gahr: "Aus der langen Tradition der Schutzwaldbewirtschaftung in Österreich ist auch eine Expertise über Schnee und Lawinen entstanden, die international geschätzt, anerkannt und auch genutzt wird!"